Träume aufschreiben

Leuchtturm.jpg (18946 Byte)

1. Halten Sie Ihr Aufzeichnungsmaterial griffbereit

Wenn Sie Bleistift und Papier verwenden, um Ihre Träume aufzuzeichnen, überzeugen Sie sich, ehe Sie einschlafen, ob Sie das Schreibmaterial vom Bett aus erreichen können.

Wenn es nicht in Reichweite ist, werden Sie wahrscheinlich Ihren Traum einbüssen, denn selbst wenn Sie geneigt wären, in der Nacht danach zu suchen, wird Ihr Traum wahrscheinlich vergessen sein, bis Sie es gefunden haben.

Wenn Sie allein schlafen, werden Sie wohl lieber ein Bandgerät verwenden und Ihren Traum später zu Papier bringen.

Es ist ein sonderbares und wundervolles Erlebnis, am nächsten Tag Ihren Traum abzuspielen. Ihre Stimme klingt, als käme sie von einer anderen Welt - was tatsächlich der Fall ist, wenn Sie noch halb im Schlaf auf Band sprechen.

Das ist ein vortrefflicher Zustand für die Aufnahme von Träumen, ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem Sie die fremdartige Welt der Träume mit ihren einzigartigen Gesetzen und unterschiedlichen Raum-Zeit-Dimensionen fast berühren.

Bedienen Sie sich deshalb beim Sammeln von Träumen nach Möglichkeit eines Tonbandgeräts.

 

2. Datieren Sie Ihr Papier oder das Tonband im voraus

Das Datum eines Traums kann sehr wichtig sein, um seine Bedeutung zu verstehen.

 

3. Unterstützen Sie Ihre Träume durch Selbstbeeinflussung

Wenn Sie zum Schlafen bereit sind, knipsen Sie das Licht aus und entspannen Sie sich im Bett.

Wenn Ihr Körper verkrampft ist, lockern Sie bewusst immer einen Muskel nach dem anderen. Beginnen Sie mit den Zehen und arbeiten Sie sich bis zum Kopf voran.

Es ist besonders vorteilhaft, wenn Sie die Gesichtsmuskeln entspannen, vor allem diejenigen um Mund und Kiefer.

Diese Entspannungsübung ist nützlich für den Schlaf und Ihre Träume.

Sie führt auch einen "suggestiblen" Geisteszustand herbei, in dem Sie sich selbst beeinflussen können, Ihre Träume zu erinnern.

Versuchen Sie das folgende autosuggestive Verfahren:

Entspannen Sie sich, wie vorher beschrieben, und wiederholen Sie beim Einschlafen die Worte:

"Beim Aufwachen wird mir ein Traum gegenwärtig sein, und ich werde ihn aufschreiben."

Falls Sie nicht während der Nacht aufwachen wollen, sagen Sie:

"Wenn ich morgens aufwache, wird mir ein Traum gegenwärtig sein, und ich werde ihn aufschreiben."

Der letzte Traum vor dem Aufwachen am Morgen ist gewöhnlich lang und verwickelt, und wenn Sie sich dazu erziehen können, ihn regelmässig zu erwischen, werden Sie reichlich Material haben, um sich mit Ihren Träumen zu beschäftigen.

 

4. Vertrauen Sie nie Ihrem Gedächtnis allein und hüten Sie sich vor Aufschub

Da die Gedächtnisspuren von Träumen rasch verblassen, geben Sie sich bitte nie der Täuschung hin, sich an einen Traum später wieder zu erinnern, wenn Sie ihn nicht sofort aufzeichnen.

Wie lebhaft ein Traum Ihnen auch noch im Gedächtnis sein mag, wenn Sie morgens aufwachen werden Sie einen grossen Teil davon vergessen haben, wenn Sie gleich ins Badezimmer stürzen oder frühstücken, ehe Sie ihn aufgezeichnet haben, ganz zu schweigen davon, wenn Sie an die Arbeit gehen und die Aufzeichnung auf später verschieben.

Schreiben Sie also sofort nach dem Aufwachen Ihren erinnerten Traum oder seine Bruchstücke davon auf.

 

5. Tun Sie keinen Traum als bedeutungslos ab

Wenn Ihnen beim Aufwachen irgend etwas gegenwärtig ist, schreiben Sie es auf. Selbst Gedanken und Eindrücke können wichtig sein.

Entgeht Ihnen ein Traum, so machen Sie sich keine Sorgen.

Wenn die Botschaft wichtig ist, wird Ihre träumende Seele sie später wieder vorbringen.

 

6. Notieren Sie Ihren Traum so vollständig wie möglich

Zeichnen Sie so viel von Ihrem Traum auf, wie Sie erinnern, entweder vollständig oder in Stichworten.

Sie bleiben vielleicht gern einen Augenblick entspannt im Bett liegen und überlegen sich den Traum noch einmal, ehe Sie ihn tatsächlich aufzeichnen, denn es gibt einige Hinweise, dass eine jähe Körperbewegung bewirken kann, dass der Traum verschwindet.

Wenn Sie sich so verhalten, widerstehen Sie der Versuchung, wieder einzuschlafen.

Bleiben Sie in einer Haltung entspannter Aufmerksamkeit, und Sie werden feststellen, dass die Traumszenen allmählich wieder auftauchen.

Wenn Sie so viel als möglich wieder beisammen haben, schreiben Sie alles auf oder sprechen es auf Band.

Schreiben Sie Ihren Traum in der Gegenwartsform auf, so erhalten Sie ihn lebendig.

Fügen Sie einige unmittelbare Assoziationen oder Gedanken über die mögliche Bedeutung des Traums hinzu und schreiben Sie alle Gefühle auf, die Sie in Verbindung mit dem Traum empfanden.

Vermerken Sie auch Ihre Stimmung beim Aufwachen.

Waren Sie glücklich, deprimiert, ängstlich, erregt oder gleichgültig?

Das kann eine Deutung völlig verändern.

Fühlten Sie sich wohl oder schlecht, waren Sie froh oder traurig, friedlich oder beunruhigt?

Schreiben Sie auch jede Farbe auf, die in einem Traum deutlich auffiel, denn die träumende Seele bedient sich oft der Methode, ein Bild oder eine Szene in lebhaften Farben zu malen, um Ihre Aufmerksamkeit auf deren Bedeutung zu lenken.

 
Das Traum-Fernlehrgangs-Angebot

Studienlehrgang über Träume und Traumdeutung mit Diplom Traumanalytiker/in

Dieser Fernlehrgang ist geprüft und zugelassen von der "Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht" in Köln unter der Zulassungsnummern II/167.

Sie haben 3 Möglichkeiten der Kursbelegung:

  1. per e-learning. Mit diesem Studienlehrgang für EUR 298.-- haben Sie vollumfänglichen Zugriff auf den Lehrstoff über www.trauminstitut.com Mit Ihrem Browser arbeiten Sie sich in die 10 Lektionen per Internet ein. Nach Kursende erhalten Sie das Abschlussdiplom zur Traumanalytikerin.

  2. per PDF-Download. Mit diesem Kurs für EUR 348.-- werden Ihnen die einzelnen Lektionen nach Ihren Zeitvorgaben als PDF-Datei zugestellt. Nach Kursende erhalten Sie das Abschlussdiplom zur Traumanalytikerin.

  3. Fernlehrgang mit schriftlichen Unterlagen per Post. Wenn Sie diesen Lehrgang lieber als Fernlehrgang machen möchten belaufen sich die Kosten auf EUR 398.-- . Sie bekommen dann alle 2 Wochen die Unterlagen per Post zugesandt. Nach Kursende erhalten Sie das Abschlussdiplom zur Traumanalytikerin.

 

Informationen zum Traum-Fernstudienlehrgang

Bei Interesse an einem der 3 Varianten des Studienlehrgangs über Träume und Traumdeutung setzen Sie sich bitte mit unten stehender E-Mail in Verbindung. Wir senden Ihnen umgehend die Details zum angebotenen Kurs zu. Vielen Dank.

kurs@trauminstitut.com oder Tel. 0041 71 6700320

Direktanmeldung

Hauptseite

 

Copyright © 2014 by INSTITUT für TRAUMANALYSEN,  K. Meyer, Kirchstr. 19, CH-8274 Gottlieben, Tel/Fax 0041 71 670 03 20/21, kurs@trauminstitut.com