Traumerinnerung

scan16.jpg (11980 Byte)

Bis zu einem Drittel Ihres Schlafes verbringen Sie mit Träumen. Allnächtlich begeben Sie sich bis zu 7 Mal auf Reisen ins Reich der Träume – leider meist ohne sich anderntags daran zu erinnern.

Der Traum ist nämlich ein schwer faßbares Phänomen.

Normalerweise erinnern Sie sich an keinen Traum, sofern Sie nicht unmittelbar aus ihm aufgewacht sind, und selbst dann gerät er rasch in Vergangenheit und scheint sich manchmal aufzulösen, während Sie sich noch bemühen, ihn festzuhalten.

Das Vergessen der Träume ist also ein interessanter, geheimnisvoller Vorgang. Die Traumerinnerung ist eigenwillig und unberechenbar.

Im allgemeinen erinnern Sie sich an sie am besten, wenn Sie direkt aus ihnen erwachen und wach bleiben.

Die meisten Träume, an denen Sie sich spontan erinnern, stammen aus der letzten langen REM-Periode vor dem Erwachen am Morgen.

Auch hier ist es das beste, sich sofort aufzusetzen und sie niederzuschreiben, statt weiter dahinzudämmern oder aus dem Bett zu springen und zur Arbeit zu hasten.

Wie können Sie nun mit Ihren Träumen in Verbindung kommen, sich an sie erinnern und sie festhalten, um jene erregenden Erfahrungen zu machen, welche die Beschäftigung mit ihnen zu geben verspricht?

Ihre Einstellung kurz vor dem Einschlafen ist von Bedeutung: Nehmen Sie sich daher vor, sich an Ihre Träume erinnern zu wollen.

Beeinflussen Sie sich beispielsweise positiv mit dem Satz: "Heute Nacht erinnere ich mich an meine Träume."

Sie können nämlich ein beinahe vollständiges Erinnerungsvermögen an Ihre nächtlichen Träume entwickeln.

Wenden Sie sich nach dem Erwachen nicht abrupt von der Traumwelt ab, sondern versuchen Sie, die Verbindung mit ihr nicht abreissen zu lassen, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit grösser, dass sie einen Traum erinnern.

Achten Sie sorgfältig auf Ihre Träume, und sie werden Ihnen Einsichten aus Ihrem Innern vermitteln.

  1. Betrachten Sie Ihre Träume als wichtig für Ihr Leben, dann werden Sie wertvolle Träume haben und sich an sie erinnern können.
  2. Ermutigen Sie sich zum Träumen.
  3. Ihre Träume werden für Ihr Leben um so bedeutungsvoller, je mehr Wert Sie ihnen beimessen und je besser Sie sie nutzen.
 
Das Traum-Fernlehrgangs-Angebot

Studienlehrgang über Träume und Traumdeutung mit Diplom Traumanalytiker/in

Dieser Fernlehrgang ist geprüft und zugelassen von der "Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht" in Köln unter der Zulassungsnummern II/167.

Sie haben 3 Möglichkeiten der Kursbelegung:

  1. per e-learning. Mit diesem Studienlehrgang für EUR 298.-- haben Sie vollumfänglichen Zugriff auf den Lehrstoff über www.trauminstitut.com Mit Ihrem Browser arbeiten Sie sich in die 10 Lektionen per Internet ein. Nach Kursende erhalten Sie das Abschlussdiplom zur Traumanalytikerin.

  2. per PDF-Download. Mit diesem Kurs für EUR 348.-- werden Ihnen die einzelnen Lektionen nach Ihren Zeitvorgaben als PDF-Datei zugestellt. Nach Kursende erhalten Sie das Abschlussdiplom zur Traumanalytikerin.

  3. Fernlehrgang mit schriftlichen Unterlagen per Post. Wenn Sie diesen Lehrgang lieber als Fernlehrgang machen möchten belaufen sich die Kosten auf EUR 398.-- . Sie bekommen dann alle 2 Wochen die Unterlagen per Post zugesandt. Nach Kursende erhalten Sie das Abschlussdiplom zur Traumanalytikerin.

 

Informationen zum Traum-Fernstudienlehrgang

Bei Interesse an einem der 3 Varianten des Studienlehrgangs über Träume und Traumdeutung setzen Sie sich bitte mit unten stehender E-Mail in Verbindung. Wir senden Ihnen umgehend die Details zum angebotenen Kurs zu. Vielen Dank.

kurs@trauminstitut.com oder Tel. 0041 71 6700320

Direktanmeldung

Hauptseite

 

Copyright © 2014 by INSTITUT für TRAUMANALYSEN,  K. Meyer, Kirchstr. 19, CH-8274 Gottlieben, Tel/Fax 0041 71 670 03 20/21, kurs@trauminstitut.com